Citrix Silver Solution Advisor

Wir gratulieren Jan Kappen und Carsten Rachfahl zum erfolgreichen bestehen der Citrix XenApp CCA Prüfung. Ein technischer Mitarbeiter mit der aktueller CCA Prüfung ist eine der Voraussetzung die für das Citrix Solutions Advisor Programm notwendig sind. Wir haben mit der Qualifikation von gleich zwei Mitarbeitern nachgewiesen das wir auch für Sie der richtige Citrix Partner sind.

Überigens: das wir den Titel Citrix Silver Solution Partner im achten Jahr in Folge verliehen bekommen haben macht uns stolz und belegt unser kontinuierliches Engagement in der Virtualisierungswelt. Wann profitieren Sie davon?

1

Microsoft Gold Certified Partner

Warum machen wie überhaupt diesen ganzen Quatsch mit den Zertifizierungen? Wieso ausgerechnet Microsoft Gold Certified Partner sein?

Jeder kann sich ein EDV-Fachmann nennen. Jeder ein IT- Unternehmen gründen. Ob jemand etwas von der Technik versteht? Puh – was für eine Frage. Hat die Software oder die betreuende IT-Firma eine schlechte Qualität?

Damit Sie die Entscheidung treffen können, gibt es das Microsoft Partnerprogramm mit derzeit sechzehn Kompetenzen. Nur wer sein Personal entsprechend zertifiziert, Referenzen nachweist und Kundenbefragungen zur Qualität seiner Arbeit durchführt, kann die höchste Partnerstufe – Microsoft Gold Certified Partner – erreichen.

Sie profitiere von diesem Wissen mit einer Informationstechnik, die auf ihr Unternehmen passt. IT-Lösungen die sauber installiert und konfiguriert sind. Sie lernen die Ideen und Vision der Microsoft Software kennen. Entscheiden Sie, welchen Vorteil ihre Firmenstrategie daraus zieht.

Tauchen spezielle Fragen auf, können wir, neben unserem Wissen, auf eine bereite Basis an Software Spezialisten von Microsoft zurück greifen. Aufgrund der Fachkompetenz begegnen sich beide Ansprechpartner in Augenhöhe. Sie sprechen die gleiche Sprache. Das spart Zeit und Kosten. Ökonomisch ausgedrückt, die knappen Ressourcen: Personal, Zeit und Geld werden optimal eingesetzt.

Also: Wann vertrauen Sie uns ihre IT an?

HP Preferred Partner 2009

Wir haben uns für das HP Preferred Partner Programm 2009 qualifiziert. Seit über fünfzehn Jahren verkaufen wir HP Hardware und verfügen so über viel Erfahrung in den Produkten. Der Schwerpunkt liegt bei uns auf dem Server Bereich, den Blades, die ProCurves, PCs und Notebooks von Hewlett Packard. Seit dem Jahr 2008 sind wir Crewmitglied von FLP (Frontline Partnership) einer besonderen Partnerschaft von Microsoft und HP. Hier zeigt sich wie gut die Hardware mit der Software harmoniert. Eine wichtige Voraussetzung für eine performante IT bei unseren Kunden. Mit unserem Microsoft Certified Gold Partner Status vervollständigt sich unsere Kompetenz, was die Hard- und Software betrifft. Unsere Strategie, das Know-How in beiden Bereichen mit einer breiten Unterstützung der Hersteller, bietet Ihnen, unseren Kunden, die beste Lösung für Ihre Anforderungen in der IT.

Einstieg in die Welt des Internets

Wie oft stehen wir Erwachsenen etwas hilflos all den vielen Neuerungen im Internet gegenüber. Brauchen wir überhaupt das Internet? Früher ging es doch auch ohne. Natürlich geht das Leben ohne Internet. Wer sich mit dem Thema beschäftig kann nachvollziehen, warum es in der heutigen Zeit einen so wichtigen Stellenwert ein nimmt. Wer mit Kindern arbeitet, lernt oder groß zieht, sollte wissen, was es mit dem Internet auf sich hat. In diesem Sinne habe ich mit den katholischen Landfrauen in Hallenberg einen interessanten und vergnüglichen Abend verlebt, der aufgrund angeregter Diskussionen fast bis in den nächsten Tag hinein reichte.

Mir hat es gezeigt, wie wichtig das Thema für viele Menschen in unserer Region ist. In 2009 werden wir auf jeden Fall weitere Themen Abende für das Internet anbieten.

Microsoft Partnerkonferenz in München

Vom 09.-10.09.2008 stand für unsere Techniker die Microsoft Partnerkonferenz in München auf dem Programm. Dieses Jahr gab es keine neuen Produkte die kurz vor der Markteinführung stehen, dafür viele vertriebliche Informationen zu den aktuellen Produkten. Interessant war eine Studie von Microsoft zum Thema Windows Vista. Anwender wurden eingeladen, nach der Vorführung eines Videos zu Windows Vista, dieses Produkt zu beurteilen. Erwartungsgemäß war das Feedback eher negativ. Als nächsten sahen die Anwender ein Video zu einem “neuen” Produkt unter dem Codename Mojave und sollten dieses beurteilen. Das Feedback hierfür war sehr positiv. Was ist daran so interessant? Ganz einfach Mojave gibt es nicht, die Anwender sahen erneut Windows Vista im Einsatz.
Stellt sich für mich die Frage, beurteilen wir ein Programm nach dem was es kann oder was andere darüber sagen oder schreiben?
Wer sich gerne die Videos des Experimentes ansehen möchte: http://www.mojaveexperiment.com/html/?fbid=jcFrxBItw5E. Im Internet finde Sie einige Artikel zu diesem Thema, geben Sie dafür als Suchbegriff: “Windows Mojave” ein. Viel Spaß beim Lesen.

Was haben Postkarten mit Excel zu tun?

Postkarten

Das fragten sich die Teilnehmer des ersten Wochenendseminares, als sie am Sonntagmorgen im Stuhkreis saßen und die Postkarten vor sich betrachteten. Im Mittelpunkt unserer Seminare steht der Transfer des Gelernten an den Arbeitsplatz. Was nutzt den Anwendern das Lernen vieler neuer Funktionen, wenn sie diese nach dem Seminar im Arbeitsalltag nicht mehr anwenden?

Jeder Mensch lernt anders, jeder Mensch arbeitet anders und jeder Mensch entwickelt seine eigene Technik für die Lösung einer Aufgabe am Computer. Wichtig ist, dass der Anwender Möglichkeiten gezeigt bekommt und danach seine eigene Strategie entwickelt. Wer seinen Fähigkeiten vertraut und sich im Umgang mit dem Programm sicher fühlt, traut sich auch zu etwas Neues auszuprobieren.

In einem Wochenendseminar arbeite ich gerne mit den Anwendern eines Unternehmens. Der Vorteil ist, dass wir am Ende ein Hilfsnetzwerk im Unternehmen etablieren können. Weiterhin reflektieren wir über Arbeitsprozesse oder können Strukturen für ein gemeinsames Arbeitsumfeld finden. Gerne erläutern wir Ihnen unsere Konzepte. Ansprechpartnerin ist Kerstin Rachfahl – 02984/92920.

Netzwerk

Interview von HP mit Kerstin Rachfahl

„Virtualisierung ist für unsere Kunden ein wichtiges Thema“ sagt Kerstin Rachfahl in ihrem Interview mit Frau Landmesse von Hewlett Packard (HP). Auf dem großen Produkt Launch von Microsoft im Februar 2008 in Frankfurt, sprachen die beiden Frauen über die Einsatzmöglichkeiten von Windows 2008 und die Vorteile der Mitgliedschaft im FLP Partnerprogramm von HP und Microsoft. Als neues Crewmitglied in der Frontline Partnerschaft (FLP) kommt die Rachfahl IT-Solutions in den Genuss eines exklusiven Weiterbildungsangebotes von den beiden Großen in der Branche zum Thema Windows 2008 und den Blades von HP.

Weiterer Mitarbeiter für die Small Business Lösungen

Am 24.06.2008 hat sich unser Mitarbeiter Nils Kappen für die Small Business Lösungen zertifiziert. Damit bauen wir den Bestand unserer Techniker, die sich mit kleinen Microsoft Lösungen auseinandersetzen, weiter aus. Handwerksbetriebe, Dienstleister und “kleine” Unternehmen bieten wir eine kompetente Beratung für die Microsoft Produkte an. Mit den Small Business Lösungen sind Sie in der Lage von den gleichen Vorteilen der leistungsstarken Produkte von Microsoft zu profitieren, wie die Großen. Greifen Sie auf ihre Unternehmensdaten sicher zu. Bestimmen Sie den Ort, von dem aus Sie arbeiten möchten. Gewinnen Sie Mobilität und Flexibilität in ihrem Unternehmen.

Prinzip Maus: Technisches einfach erklärt

Seminar Prinzip MausVom 20.06-21.06.2008 besuchte Kerstin Rachfahl das Seminar “Prinzip Maus: Technisches einfach erklärt” in Wolfenbüttel. Seminarleiter war Christoph Biermann, bekannt als “Christoph” aus der Sendung mit der Maus und Olaf Kutzmutz Programmleiter Literatur der Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel e.V. In einer bunt zusammengesetzten Gruppe von 20 Personen bestehend aus Museumspädagogen, Ärzten, Journalisten, PR- und Marketing-Leuten setzte jeder aus seinem Fachgebiet ein Thema “Maus” gerecht um. Anschaulichkeit, Mimik, Gestik und die Sprache standen im Mittelpunkt des Seminares. Interessant war der Blick hinter die Kulissen der Sendung. Der kreative Austausch, die intensive Arbeit von Morgens 9:00 Uhr bis spät in die Nacht brachte viele neue Ideen und Ansätze hervor. Allein die unterschiedlichen Erfahrungen der Teilnehmer erweiterte die Sicht über den eigenen Tellerrand hinaus. Das Wochenende zeigte wieder einmal wie wichtig die Weiterbildung ist.

Microsoft Licensing Solutions Kompetenz

Wir haben uns für die Microsoft Licensing Solutions Kompetenz qualifiziert. Das Thema der Richtigen und Kosten optimalen Lizenzierung in den Microsoft Produkten ist heute ein wesentlicher Bestandteil einer guten Beratung. In Projekten lässt sich viel Geld einsparen mit dem richtigen Lizenmodell. Oft gibt es innovative Lösungen die gerade für kleine und mittelständische Unternehmen interessant sind. Lassen Sie sich von unseren qualifizierten Mitarbeitern beraten.