Vortrag im Geschwister Scholl Gymnasium Winterberg Medienkompetenz in der Erziehung

Roseschwarzwei.jpgDas Thema Medienkompetenz gewinnt immer mehr an Bedeutung, nicht zuletzt aufgrund negativer Ereignisse, die Sie in der Presse nachlesen können. Vielen Eltern ist nicht bewusst, dass Sie die Hauptverantwortung für das Thema tragen. Also heißt es sich mit den Medien: Zeitschriften, Fernsehen, Computer, Computerspiele, Handy und Internet auseinander zu setzen. In meinem Vortag am 19.11.2009 um 19:30 in dem Forum des Geschwister Scholl Gymnasiums in Winterberg, werde ich Ihnen zeigen, dass es viele Möglichkeiten gibt sich als Eltern zu informieren. Neben Büchern, das Internet und verschiedene Beratungsstellen, gehört das Thema natürlich auch in den Unterricht. Ein wichtiger Punkt ist die Bereitschaft von ihnen sich mit dem Computer zu beschäftigen. Stellen Sie Regeln auf für den Umgang mit den Medien. Gehen Sie selbst, als Vorbild für ihre Kinder, bewusst mit allen Medien um. Wenn Sie am Mittagstisch über Kollegen oder Bekannte lästern, brauchen Sie sich nicht zu wundern, wenn sich ihre Tochter oder Sohn genauso lästernd über Lehrer oder Mitschüler auslassen, nur diesmal in einem Internetforum. Welche Folgen Ausgrenzungen in der Schule haben auf Schüler oder auch Lehrer zeigt die Zunahmen von psychisch verursachten Erkrankungen. Nach dem Amoklauf in Winneden forderten Eltern u.a. eine stärkere Kontrolle im Internet, Verbot von Gewalt verherrlichenden Computerspielen und eine Reduzierung von gewalttätigen Filmen im Fernsehen.

Für diesen Abend habe ich neben Internetadressen auch ein paar Bücher rausgesucht, die zum einen für die Auseinandersetzung der Eltern mit dem Thema geeignet sind bzw. als Lektüre in Romanform Jugendlichen ihre eigene Verantwortung vor Augen führt. Ich freue mich auf eine rege Teilnahme von Eltern und Lehrern an diesem Abend.

P.S. Der Vortrag ist für alle offen, egal auf welche Schule ihrer Kinder gehen oder wo Sie unterrichten.

Kerstin Rachfahl