Cloud Computing mit Microsoft

Cloud-Accelerate-Logo-mit-TransparenzVon März bis April 2011 hat IDC 235 Anwenderunternehmen in Deutschland mit mehr als 250 Mitarbeiter und 100 PC-Arbeitsplätzen zum Thema “Transformation der Unternehmens-IT auf dem Weg in die Cloud” befragt. Für die Unternehmen ist Cloud Computing ein wichtiges Thema und keine leere Worthülse. Eine differenziertere Betrachtung zeigt, wo die Herausforderungen in Zukunft liegen werden.

  1. Die IT stellt einen wichtigen strategischen Faktor für Unternehmen da, um sich im Wettbewerb zu behaupten
  2. Ein hoher Zeitaufwand entsteht durch die Kaufentscheidung, die Implementierung der System und die Einführung in das Unternehmen.
  3. Die IT-Investitionen haben weitreichende finanzielle, zeitliche und langfristige Konsequenzen, was die Entscheidung entsprechend erschwert
  4. Heterogenität in den Systeme, historisch lange gewachsene Strukturen, stellen ein zusätzliches Hemmnis da
  5. Durch das Ausscheiden der “ersten” Generation von IT-Fachkräften entstehen gravierende Wissenslücken in der IT des Unternehmens
  6. Fachkräfte mit Know-How für alle IT-Herausforderungen eines Unternehmens fehlen oder sind kostenintensive, weil es nicht mehr eine Person gibt, die alle Bereiche abdecken kann.

Die Auswirkungen ab Punkt 4 machen auch vor uns als Systemhaus keinen Halt. Im Markt wird das deutlich durch den Zukauf großer Systemhäuser von kleineren IT-Unternehmen, um so die Technologie weiterhin aus einer Hand anbieten zu können. Aus diesem Grund denken wir, dass der Trend zum Cloud Computing anhalten wird und eine wichtige Rolle für die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens darstellt. Aber nicht immer ist die Public Cloud, betrieben von den Herstellern der Softwarelösungen selbst oder Drittanbietern, für ein Unternehmen die richtige Lösung. Es gibt drei wesentliche Faktoren, die entscheidend dafür sind, ob ein Unternehmen überhaupt Cloud Reif ist:

  1. Eine Standardisierung in der IT
  2. Eine Konsolidierung der IT-Umgebung (im Sinne von der Zusammenführung einzelner Insellösungen)
  3. Die Virtualisierung

Letzteres ist die Basistechnologie für die Public, genauso wie für die Privat Cloud. In all diesen Bereichen bietet Microsoft Lösungen an, die miteinander kombiniert werden können. Wir haben uns auf diese Bereiche spezialisiert und Carsten Rachfahl ist momentan der einzige deutschsprachige MVPler (Most valuable Professional) für Virtual Machine von Microsoft. Vor allem wenn Unternehmen darüber nachdenken eine Privat Cloud in ihrem Unternehmen aufzubauen, ist das Management dieser Umgebung ein wichtiger Punkt. Aus den Bedürfnissen, die eigenen IT-Umgebungen effizient zu managen hat Microsoft einen Software entwickelt, die nicht nur die eigenen Lösungen berücksichtigt, sondern auch die der Konkurrenz: System Center Virtual Machine Manager. Vom Stellenwert gleichwertig ist die Hardware auf denen eine solche Privat Cloud läuft. Hier setzen wir auf die Systeme des Herstellers NetApp, schauen Sie gleich mal vorbei und sehen Sie sich den Bericht an zum Thema: Holen Sie das Beste aus ihrer Cloud.

Hier der Link zu der Studie von IDC:

Cloud Computing in Deutschland 2011

Kerstin Rachfahl