Microsoft MVP-Award

Da wir immer wieder darauf verweisen, der ein oder andere möglicherweise aber gar nicht weiß worum es sich im Detail handelt, möchten wir hier unsere MVPs näher vorstellen.

Doch zunächst, wer sind diese Personen? Und was soll dieser Award überhaupt?

Microsoft Most Valuable Professionals, oder [kurz] MVPs, sind Führungspersönlichkeiten, die ein vorbildliches Engagement gezeigt haben, anderen durch ihre Erfahrung mit Microsoft-Technologien zu helfen um diese optimal zu nutzen. Sie teilen ihre außergewöhnliche Leidenschaft, Ihr Praxiswissen und Ihr technisches Know-how mit der Community und Microsoft.

(Quellenangabe)

Kennst Du bereits unsere MVPs?

Seit April 2015 haben wir mit Jan Kappen neben Kerstin und Carsten Rachfahl die dritte mit dem MVP-Award ausgezeichnete Person in unserem Unternehmen. Wir arbeiten stetig daran, die damit verbundene Qualität zu halten und unser Expertenlevel weiter zu steigern.

Ja, natürlich sind wir darauf stolz, denn

Es gibt keinen Maßstab wie man ein MVP werden kann, weil dies durch die jeweiligen Technologien und ihre Lebensdauer variiert. Folgende Beiträge beurteilen wir während der Bewertungsphase: Beiträge in online-Foren wie Microsoft Answers, TechNet und MSDN; Wikis und online-Inhalte; Konferenzen und Benutzergruppen; Podcasts, Websites, Blogs und social Media; und Artikel und Bücher.

(Quellenangabe)

Einmal? Und für immer?

Nein, so leicht ist das nicht, der MVP-Status gilt nur für ein Jahr; unser Ziel ist daher stets, diese Auszeichnung auch  im darauf folgenden Jahr erneut zu erlangen, da:

Jeder Beitrag eines Kandidaten wird jedes Jahr mit den Beiträgen anderer Kandidaten verglichen, der sich in der gleichen Expertise befindet.

(Quellenangabe)


2016_5_MVP_Banner

Was hast Du davon?

Du kannst von diesem Expertenwissen profitieren, indem Du  Leistung von uns als Dienstleister einkaufst. Doch, wie können wir Dir überhaupt helfen? Wirf einen Blick auf unser Serviceangebot.


Carsten Rachfahl

9f9610_824a56bfd4a84fabb6c2bf4fbde6d130.jpg

“love to be an MVP”

Kategorie: Cloud & Datacenter Management

Erste Auszeichnung: 2011
Anzahl: 6

Carstens Leidenschaft gilt der „Microsoft Private Cloud“. So betreiben er und Jan Kappen gemeinsam den  Blog Hyper-V Server. Hier findet man neben unterschiedlichsten Artikeln auch einen Podcast, außerdem diverse Videocasts rund um das Thema Hyper-V.

Weiter fasziniert ihn die „Microsoft Public Cloud“. Unter Himmlische IT erreichen Sie einen weiteren unserer Blogs mit interessanten Inhalten, unserem Podcast und vielen weiteren Videocasts. Seit 2011 fängt Carsten in Videointerviews auch Expertenmeinungen zur „Private und Public Cloud“ ein.

Des Weiteren ist Carsten Gründungsmitglied der deutschen Hyper-V Community.

Jan Kappen

9f9610_589c8e1a2adb464c98f11921153481e8.jpg

“Vom Hobby zum Beruf”

Kategorie: Cloud  & Datacenter Management

Erste Auszeichnung: 2015

Anzahl: 2

Mit seiner ersten Ernennung zum MVP „File System Storage“ hat Jan im April 2015 einen selbst gesetzten wichtigen Meilenstein seiner beruflichen Laufbahn erreicht, mittlerweile handelt es sich ebenfalls um den MVP „Cloud and Datacenter Management“. Dazu führten sein hohes Engagement als Blogger, Autor und Redner auf diversen Konferenzen; sein bislang größtes Projekt ist die Mitautorenschaft des Fachbuches „HYPER-V & SYSTEM CENTER: DAS HANDBUCH FÜR ADMINISTRATOREN“.

Kerstin Rachfahl

Autor-Image_kerstin.jpg

“Die starke Frau hinter dem erfolgreichen Mann”

Kategorie: Office Servers and Services

Erste Auszeichnung: 2012
Anzahl: 5

Carstens Frau macht sich zum einen als leidenschaftliche  Autorin einen Namen, zum anderen ist sie als mehrfache Organisatorin derOffice 365 Conference und erstmalig der “Cloud & Datacenter Conference Germany bekannt.

Als ursprünglich gelernte internationale Betriebswirtin (IBS) hat sie die ersten fünf Jahre ihrer Karriere als Controllerin im deutschen Mittelstand verbracht. 1991 gründete sie dann mit ihrem Mann Carsten ihr eigenes Unternehmen.

Kerstin bezeichnet sich selbst als frühen Fan des Cloud Computing weil sie darin verschiedenste Mehrwerte für Kunden sieht. Ihr Schwerpunkt ist daher nicht die Technologie. sondern vielmehr — Menschen zu zeigen wie sie Cloud Computing für ihre Interessen einsetzen können. — Egal ob Wirtschaftsunternehmen, Kirche, Verein, Familie oder Student. Das bedeutet der Dienstleister muss wissen, wo den Leuten im Cloud Computing der Schuh drückt und was ihre Bedürfnisse sind.

In solchen Dingen ist Kerstin voll gut :) Ihre Philosophie ist, dass die IT für den Menschen arbeitet und nicht der Mensch für die IT!

 

 

Merken